TEILERFOLG!

Die meisten haben ja von dem „Vogelhändler“ gelesen, der per Kleinanzeige (ebay) Stieglitz-Eier und Nestjunge suchte.  Er betreibt einen scheinbar schwunghaften Handel mit diesen Wildvögeln: Stieglitze, Erlenzeisige, Grünfinken. Zudem „züchtet“ er auch Kanarienvögel, die er auch zum Kauf anbietet – allerdings weitaus günstiger als eben die Wildvögel.

Ich war darüber entsetzt, meldete die Anzeigen bei eBay und informierte den Nabu, Peta und erstattete Anzeige bei der Polizei. (Verbotener Handel!) Ich wurde von Euch motiviert aber auch massiv unterstützt. Denn außer dem Nabu hat sich von den Naturschutzverbänden keiner für diesen Verstoß gegen die Eu-Richtlinie
(Richtlinie 2009/147/EG)  interessiert. Ebay hat auch die Anzeigen, trotz mehrfacher Meldung, nicht gelöscht 😦

Am 8.Mai entdeckte ich die Anzeige und wollte, um diesem Kerl das Handwerk zu legen, seinen Namen und seine Adresse heraus bekommen. Ich tat also, als hätte ich Interesse an so einem Vogel und schrieb ihn via PN an. Er war zwar gierig mit mir ins Geschäft zu kommen, aber er wollte mir weder seinen Namen noch Adresse nennen.  Da ich mich ja nicht mit so einem Eumel tatsächlich treffen wollte, musste ich natürlich den abgemachten Termin irgendwie absagen. Mir fiel nur eine Autopanne ein, die er auch eigentlich sehr misstrauisch zur Kenntnis nahm.

Gestern und heute Vormittag wurmte es mich sehr, dass dieser Naturfrevler nicht direkt zu fassen sei und vor allem, dass ebay ihm die Möglichkeit bot seinen krummen Geschäften eine Plattform zu geben.

Denn mal ehrlich: ein seriöser Züchter hat ein Impressum, tauscht mit- oder kauft bei anderen Züchtern, macht kein Geheimnis um seine Person.

Heute mittag nun habe ich die Kommunikation mit ihm via PN wieder aufgenommen. Ich habe es Euch mal kopiert:

Heute, 10:43
Hallo,
also es war nicht die Batterie sondern die Lichtmaschine. Ich weiß nur dass es teuer wird.
Nun ist mein Sohn aber ein paar Tage zu Besuch und er würde mich fahren. Er hat auch ein Handy.
Er möchte mich begleiten weil er sich unter anderem auch beruflich dafür interessiert. Er ist Zollinspektor und immer etwas misstrauisch. 🙂
Er hat sich Ihre Anzeigen angesehen und weiß zwar, dass die Zucht mit Wildvögeln, die nicht besonders geschützt sind, unter Umständen erlaubt ist. Aber er will hat sehen, ob Sie nicht gegen etwaige EU-Bestimmungen verstoßen, was den Handel mit Eiern und Jungvögeln während der Brutzeit betrifft.
Ich denke, da sie ja die Zertifikate haben, können Sie seine Zweifel zerstreuen?
Sagen Sie mir einen Termin, dann werden wir kommen.
Ich dachte ich sage Ihnen rechtzeitig Bescheid dass ich dann doch nicht alleine komme.
Mit freundlichen Grüßen

Es dauerte nicht lange und schwupps! Die Anzeigen waren gelöscht!

Dann erhielt ich von ihm noch eine Mitteilung:

Heute, 12:55
„Paar Tage haben wir Trauerfeier.
Die Frau meines onkel heute um 9.00 Uhr gestorben,ich muss bei der Familie meines Onkels paar Tage bleiben.
Nach der Trauerfeier Sie können gerne kommen.
Die Beamten waren bei mir alles geguckt alles wunderbar.
Mfg“

Ah ja! Trauerfeier. Aber seine anderen Anzeigen bleiben geschaltet?

Nein, ich denke dem ging der Ar*** auf Grundeis. Und da ich ja schrieb mein Sohn bliebe nur ein paar Tage, hat er sich eben auch ein „paar Tage“ Auszeit genommen! Und wer sich verteidigt, klagt sich an. Oder?

Egal. Ich bin froh dass die Anzeigen erst einmal weg sind und sich nun keiner an Nestern und Gelegen vergreift.

Mein besonderer Dank gilt Gabriele und Biene, die selbst auch nochmal auf diese Sache aufmerksam gemacht haben. Allen anderen danke ich für die moralische und motivierende Unterstützung!

Gemeinsam sind wir eben unschlagbar!

Advertisements

30 Gedanken zu “TEILERFOLG!

    1. Sicherlich. Von daher ist es auch nur ein Teilerfolg. Allerdings kann er Nester auch nur während der Brutzeit plündern lassen. (April bis Juli durchschnittlich 2 Bruten mit 4 bis 6 Eiern) Ergo werde ich ihn im Auge behalten. Selbst wenn er seinen Nicknamen bei eBay ändert- einmal gefolgt bleibts dabei. Ansonsten werde ich die Gesuche bei ebay regelmäßig „absuchen“. Falls er wieder inseriert wird mir schon etwas einfallen *hoff*

      Gefällt 3 Personen

    1. Liebe Elke,
      ich bin von unseren Naturschutz-Einrichtungen sehr enttäuscht. Denn der Stieglitz ist gemäß § 7 Abs. 2 Nr. 13 b) bb) Bundesnaturschutzgesetz eine in Deutschland besonders geschützte Art. Da wünscht man sich doch mehr Interesse, nicht wahr?
      Aber nun hat sich der Frevler erst einmal ein paar Tage verschafft – in denen ich auch wieder ‚runter kommen kann.

      Herzliche Grüße
      Rika

      Gefällt 3 Personen

    2. Das ist mir auch unbegreiflich. Hätte ich nicht gedacht, dass die so gleichgültig sind.
      Naja, was ich davon halte….möchte die Worte hier nicht gebrauchen.
      Ja, das wusste ich, dass der Stieglitz unter Naturschutz steht und daher umso mehr
      unverständlich….!
      Der Frevler hat erst mal das Weite gesucht…*g* tut mir richtig gut, dass der mal
      so richtig Angst bekommt.
      Der kann sich warm einpacken…!
      Ach liebe Rika, ich bin mit dir erleichtert,
      darum wünsche ich Dir einen entspannten Abend und alles Liebe, herzlichst Elke

      Gefällt 2 Personen

    1. Ja, dann soll er sich doch am besten bei anderen Züchtern umschauen. Wie gesagt, andere Leute zum Nest Räubern aufrufen geht gar nicht.
      Warten wir es ab. In diesem Fall haben wir erst einmal wenigstens etwas erreicht.
      Ich würde lieber einmal mit dem Finger schnippen müssen um alle Tierquäler vom Blitz erschlagen zu lassen. Aber man muss sich gedulden.

      Lieben Gruß!

      Gefällt 4 Personen

  1. Liebe Rika, auch ich freue mich über den Teilerfolg. Das war ja genial von Dir, das mit dem Zollinspektor.
    Natürlich können wir nicht die Welt retten aber wir können dazu beitragen, dass es ein wenig gerechter zugeht. Ich denke, dass er sehr wahrscheinlich auch noch Besuch von der Polizei bekommen wird, weil ja eine Anzeige gegen ihn läuft. Bin Mal gespannt, was noch daraus wird. Außer über NABU, bin ich über die anderen Organisationen doch recht enttäuscht. Unser Geld wollen sie alle und viel reden tun sie auch.
    Ich hoffe sehr, dass diesem Typen endgültig das Handwerk gelegt wird. Vielleich sogar durch das Finanzamt, denn er wird dieses „Einkommen“ mit Sicherheit nicht angeben und versteuern.
    Wünsche einen schönen Abend und eine Verschnaufpause.
    Liebe Grüße
    Gabriele

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich gratuliere auch zu euren Teilerfolg. Auf alle Fälle wird dieser Typ jetzt ängstlicher und vorsichtiger damit umgehen. Ich wünsche mir nur, dass die Polizei ihn vorher aus dem Verkehr zieht und er keinen weiteren Schaden anrichten kann.
    Liebe Grüße Piri

    Gefällt 1 Person

    1. Das wünschen wir uns natürlich alle, dass ihm das Handwerk endgültig gelegt wird. Wenn nicht wegen seiner Vogelzucht inkl. Nesträubereien, dann doch eventuell wegen „Schwarzhandelns“. Meine nächste Anzeige wird, wenn er nochmal inseriert, gleich beim Zoll landen. Vielleicht denkt er dann ja noch mal an mich… *lächle*
      Liebe Grüße
      Rika

      Gefällt mir

    1. Danke für Deine lieben Worte. Wie Gabriele schon schrieb: wir können nicht die ganze Welt retten. Aber man kann zeigen dass man die Welt gerechter, friedlicher und schöner haben möchte und dafür bereit ist auch mal Initiative zu zeigen.
      Herzliche Grüße
      Rika

      Gefällt 3 Personen

    1. Bestimmt wird er es wieder versuchen. Aber ab Ende der Brutzeit ist bis April erst einmal Schicht im Schacht. 🙂
      Ich werde in der nächsten Zeit immer wieder mal die Kleinanzeigen nach so widerwärtigen Anzeigen durchsehen. Vielleicht erwisch ich ihn dann wieder.

      Liebe Grüße
      Rika

      Gefällt 2 Personen

  3. Diese Idee war genial und da kann man sehen, dass die Sache nicht sauber ist, denn schnell hat er sich vom Acker gemacht.
    Es wird soviel über Tierschutz gesprochen und geschrieben und wenn man doch mal ein dringendes Anliegen hat, wird man schnell abgespeist oder es wird garnicht erst geantwortet. Klar denke ich, gehen da viele Anzeigen und Notrufe ein, doch es muß doch auf eine Art gehandelt werden.

    LG Biene

    Gefällt 2 Personen

    1. Ja Biene. Das ist mir so spontan eingefallen, nachdem ich schon überlegt hatte mich mit dem Eumel doch noch zu verabreden.
      Ich wäre dann geraume Zeit vor Termin dort gewesen und hätte in bester Miss Marple-Manier im Auto gewartet, geschaut wo er herkommt, wo er hingeht.
      Aber ich denke so war es gut und sicherer. Man weiß ja nie….

      Ein liebes Dankeschön auch noch einmal an Dich!
      Liebgrüßle
      Rika

      Gefällt mir

  4. Ich war es ja nicht allein. Auch andere, die den Blog gelesen,haben sich an verschiedene Naturschutzorganisationen gewandt.
    Ja, mir geht es gut. Ich habe die Schießerei unbeschadet überstanden.
    Schönes Wochenende für Dich.

    Gefällt 1 Person

ヽ(ヅ)ノ ....hier darfste schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s