Terror-Attacke in London

Großbritannien wird erneut von einer Terror-Attacke erschüttert. Drei Angreifer steuerten zunächst einen Van auf der London Bridge eine Gruppe Fußgänger. Auf einem Marktplatz griffen sie dann Passanten mit Messern an. Mindestens sieben Menschen starben, mehr als 30 wurden verletzt.

Meine Anteilnahme gilt den Verletzten, den Angehörigen, Freunden und Bekannten der Opfer.

Einladung – Blogger singen Volkslieder

Siehe mehr dazu hier:

https://teil2einfachesleben.wordpress.com/2017/05/22/einladung-blogger-singen-volkslieder-2/

 

Und hier der Text dazu:

Im Frühtau zu Berge

Im Frühtau zu Berge wir ziehn, vallera
es grünen die Wälder und Höhn, vallera
Wir wandern ohne Sorgen singend in den Morgen
noch ehe im Tale die Hähne krähen

Ihr alten und hochweisen Leut‘, vallera
Ihr denkt wohl wir wären nicht gescheit, vallera
Wer sollte aber singen
Wenn wir schon Grillen fingen
In dieser so herrlichen Frühlingszeit.

Werft ab alle Sorgen und Qual, vallera,
und wandert mit uns aus dem Tal, vallera,
Wir sind hinausgegangen,
den Sonnenschein zu fangen:
Kommt mit und versucht es doch selbst einmal

Happy Birthday, Lisa-Tina

Es ist gut, wenn uns die verrinnende Zeit
nicht als etwas erscheint,
das uns verbraucht oder zerstört,
sondern als etwas, das uns vollendet.

Antoine de Saint-Exupéry

Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag!

Wir stoßen an auf Deine Gesundheit,

natürlich mit Rotkäppchen!

 

Und da Du immer soviel um die Ohren hast,

bekommst Du als virtuellen Geburtstagsgruß

etwas zum relaxen…

Hab einen schönen Tag!

 

1 x im Jahr…

…ist Muttertag. Das Hochfest des Konsums. Blumen, Pralinen, Duftwässerchen, ganze Pflegeserien, Herzen aus Porzellan, Holz und Plastik, Kitsch und Krempel finden ihren Weg in die Kauftempel, um für das liebende Mutterherz noch schnell eine Anerkennung besorgen zu können.

Muttertag – nein. Ich brauche ihn nicht. Ich bin an 365 Tagen im Jahr Mutter. Obwohl mein Sohn bereits erwachsen ist – er bleibt immer mein Kind. Und dass er seine Mutter liebt, zeigt er jeden Tag. Es gibt da so eine schöne Geschichte von Tolstoi, aber lest selbst:

Die drei Söhne

Drei Frauen wollten am Brunnen Wasser holen. Nicht weit davon saß ein alter Mann auf einer Bank und hörte zu, wie die Frauen ihre Söhne lobten.

„Mein Sohn“, sagte die erste, „ist so geschickt, daß er alle anderen hinter sich läßt …“ „Mein Sohn“, sagte die zweite, „singt so schön wie die Nachtigall! Es gibt keinen, der eine so schöne Stimme hat wie er …“

„Und warum lobst du deinen Sohn nicht?“ fragten sie die dritte, als diese schwieg. „Er hat nichts, was ich loben könnte“, entgegnete sie. „Mein Sohn ist nur ein gewöhnlicher Knabe, er hat nichts Besonderes an sich und in sich …“

Die Frauen füllten ihre Eimer und gingen heim. Der alte Mann aber ging langsam hinter ihnen her. Die Eimer waren schwer und die abgearbeiteten Hände schwach. Deshalb legten die Frauen eine Ruhepause ein, denn der Rücken tat ihnen weh.

Da kamen ihnen drei Jungen entgegen. Der erste stellte sich auf die Hände und schlug Rad um Rad. Die Frauen riefen: „Welch ein geschickter Junge!“ Der zweite sang so herrlich wie die Nachtigall, und die Frauen lauschten andachtsvoll mit Tränen in den Augen. Der dritte Junge lief zu seiner Mutter, hob die Eimer auf und trug sie heim.

Da fragten die Frauen den alten Mann: „Was sagst du zu unseren Söhnen?“ „Wo sind eure Söhne?“ fragte der alte Mann verwundert. „Ich sehe nur einen einzigen Sohn!“

Die „Gedanken von Müttern für Mütter“ ist kein typisches Muttertagsvideo, es sind einfach Begebenheiten wie sie alle Mütter kennen…

Fragen wir uns was uns Kinder bedeuten. Leider gibt es zu viele Frauen, die trotz Kindern den Namen „Mutter“ irgendwie nicht verdienen….

Was ist ein Kind?

Das, was
das Haus glücklicher
die Liebe stärker,
die Geduld größer,
die Hände geschäftiger,
die Nächte kürzer,
die Tage länger
und die Zukunft heller macht!

Ich wünsche ALLEN einen schönen Sonntag!

TEILERFOLG!

Die meisten haben ja von dem „Vogelhändler“ gelesen, der per Kleinanzeige (ebay) Stieglitz-Eier und Nestjunge suchte.  Er betreibt einen scheinbar schwunghaften Handel mit diesen Wildvögeln: Stieglitze, Erlenzeisige, Grünfinken. Zudem „züchtet“ er auch Kanarienvögel, die er auch zum Kauf anbietet – allerdings weitaus günstiger als eben die Wildvögel.

Ich war darüber entsetzt, meldete die Anzeigen bei eBay und informierte den Nabu, Peta und erstattete Anzeige bei der Polizei. (Verbotener Handel!) Ich wurde von Euch motiviert aber auch massiv unterstützt. Denn außer dem Nabu hat sich von den Naturschutzverbänden keiner für diesen Verstoß gegen die Eu-Richtlinie
(Richtlinie 2009/147/EG)  interessiert. Ebay hat auch die Anzeigen, trotz mehrfacher Meldung, nicht gelöscht 😦

Am 8.Mai entdeckte ich die Anzeige und wollte, um diesem Kerl das Handwerk zu legen, seinen Namen und seine Adresse heraus bekommen. Ich tat also, als hätte ich Interesse an so einem Vogel und schrieb ihn via PN an. Er war zwar gierig mit mir ins Geschäft zu kommen, aber er wollte mir weder seinen Namen noch Adresse nennen.  Da ich mich ja nicht mit so einem Eumel tatsächlich treffen wollte, musste ich natürlich den abgemachten Termin irgendwie absagen. Mir fiel nur eine Autopanne ein, die er auch eigentlich sehr misstrauisch zur Kenntnis nahm.

Gestern und heute Vormittag wurmte es mich sehr, dass dieser Naturfrevler nicht direkt zu fassen sei und vor allem, dass ebay ihm die Möglichkeit bot seinen krummen Geschäften eine Plattform zu geben.

Denn mal ehrlich: ein seriöser Züchter hat ein Impressum, tauscht mit- oder kauft bei anderen Züchtern, macht kein Geheimnis um seine Person.

Heute mittag nun habe ich die Kommunikation mit ihm via PN wieder aufgenommen. Ich habe es Euch mal kopiert:

Heute, 10:43
Hallo,
also es war nicht die Batterie sondern die Lichtmaschine. Ich weiß nur dass es teuer wird.
Nun ist mein Sohn aber ein paar Tage zu Besuch und er würde mich fahren. Er hat auch ein Handy.
Er möchte mich begleiten weil er sich unter anderem auch beruflich dafür interessiert. Er ist Zollinspektor und immer etwas misstrauisch. 🙂
Er hat sich Ihre Anzeigen angesehen und weiß zwar, dass die Zucht mit Wildvögeln, die nicht besonders geschützt sind, unter Umständen erlaubt ist. Aber er will hat sehen, ob Sie nicht gegen etwaige EU-Bestimmungen verstoßen, was den Handel mit Eiern und Jungvögeln während der Brutzeit betrifft.
Ich denke, da sie ja die Zertifikate haben, können Sie seine Zweifel zerstreuen?
Sagen Sie mir einen Termin, dann werden wir kommen.
Ich dachte ich sage Ihnen rechtzeitig Bescheid dass ich dann doch nicht alleine komme.
Mit freundlichen Grüßen

Es dauerte nicht lange und schwupps! Die Anzeigen waren gelöscht!

Dann erhielt ich von ihm noch eine Mitteilung:

Heute, 12:55
„Paar Tage haben wir Trauerfeier.
Die Frau meines onkel heute um 9.00 Uhr gestorben,ich muss bei der Familie meines Onkels paar Tage bleiben.
Nach der Trauerfeier Sie können gerne kommen.
Die Beamten waren bei mir alles geguckt alles wunderbar.
Mfg“

Ah ja! Trauerfeier. Aber seine anderen Anzeigen bleiben geschaltet?

Nein, ich denke dem ging der Ar*** auf Grundeis. Und da ich ja schrieb mein Sohn bliebe nur ein paar Tage, hat er sich eben auch ein „paar Tage“ Auszeit genommen! Und wer sich verteidigt, klagt sich an. Oder?

Egal. Ich bin froh dass die Anzeigen erst einmal weg sind und sich nun keiner an Nestern und Gelegen vergreift.

Mein besonderer Dank gilt Gabriele und Biene, die selbst auch nochmal auf diese Sache aufmerksam gemacht haben. Allen anderen danke ich für die moralische und motivierende Unterstützung!

Gemeinsam sind wir eben unschlagbar!

Bienes Hans, der kanns!

Zum Beispiel seinen Geburtstag feiern!

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, lieber Hans.

Hoch lebe das Geburtstagskind
und froh in allen Jahren.
Nur Menschen, die stets fröhlich sind,
wird Gutes widerfahren!
Drum bleibe wie du heute bist,
ein froher Mensch auf Erden.
Denn jeder gute Optimist
kann mehr als 100 Jahre werden!

Alles Liebe, Glück und Gesundheit für Dich!

Genieße Deinen Tag und lebe hoch! Hoch! Hoch!